Auch B-Jugend wird Stadtmeister

Am vergangenen Samstag sicherten sich die Bunesen der B-Jugend in der Unionsliga Halle/Saalekreis den Titel als beste hallesche Mannschaft. Im direkten Vergleich mit den Teams aus Halle und dem Saalekreis gelang der Truppe von Florian Sieb und René Rath Platz 6 in der Endabrechnung. Da man gleichzeitig alle Vertreter der Saalestadt hinter sich ließ, darf man sich nun Stadtmeister nennen.

Dabei lagen vor der entscheidenden Partie gegen Brachstedt am Sonntag einige Sorgenfalten auf den Stirnen der Trainer Rath und Sieb. Denn aufgrund der Missplanung des Stadtverbandes musste die B-Jugend gleich zwei entscheidende Spiele am Wochenende bestreiten. Am Samstag ging es im Stadtpokalfinale gegen Blau-Weiß Dölau. Gegen den höherklassigen Gegner unterlag man im Finale mit 7:4. Nur einen Tag später musste sich die SGB also erneut 80 Minuten lang mit einem Ligakonkurrenten messen. Dank des deutlichen 6:2-Sieges gegen die SG Brachstedt musste aber glücklicherweise nicht lange um die Stadtmeisterschaft gezittert werden. Mit einem frühen Doppelschlag von Zafar (5. & 6.) wurde der Weg zum Sieg geebnet. Als Jany per Doppelpack einen 4:0-Halbzeitvorsprung hinlegte, jubelten die ersten Jungs schon. Aljajan schraubte nach der Pause das Ergebnis noch auf 5:0 in die Höhe. Anschließend ließen es die Bunesen etwas ruhiger angehen, sodass Brachstedt bis zum Abpfiff noch zwei Treffer erzielen konnte. Zwischen den beiden Toren gelang Heinrich noch der Saison-Schlusspunkt.

Mit dem Titel zur Stadtmeisterschaft krönt sich die B-Jugend für eine starke Saison. So ist sicher auch die Niederlage im Pokalfinale auch schon vergessen.