Deutliche Auswärtsniederlage

sv-beuna 6:2 (3:2) Buna farbig

Am gestrigen Sonntag traten die Bunakerlchen beim SV 1916 Beuna an. Der Gastgeber hatte aus den ersten der Spielen 7 Punkte eingefahren. Somit standen die kleinen Bunesen erneut vor einer schwierigen Aufgabe. Allerdings konnten auch die Bunakerlchen die letzten drei Pflichtspiele für sich entscheiden.

Die Jungs von Beuna kamen sehr motiviert auf das Spielfeld und nahmen das Spiel erstmal in die Hand. Sie machten mächtig Druck auf die Hintermannschaft der Bunakerlchen und erarbeiteten sich gleich gut Chancen. Einer dieser guten Chancen führte in der 6.Spielminute zur verdienten Führung. Nach einem starken Dribbling des Angreifers von Beuna, schloss dieser aus 18 Meter ab. Sein Schuss wurde noch unhaltbar abgefälscht, so dass Nico keinerlei Chance hatte. Nur wenig später erhöhte der Gastgeber auf 2:0. Nach einem langen Ball und einem Stellungsfehler der Verteidigung der kleinen Bunesen war der Stürmer vom SV 1916 Beuna durch und stand vollkommen alleine vor Nico. Erneut war der Schlussmann der Bunakerlchen chancenlos (10.Minute). Die kleinen Bunesen zeigten aber nach dem 2:0 Moral und kamen somit besser ins Spiel. Jetzt ließen sie auch den Ball besser in den eigenen Reihen laufen und kombinierten sich besser in die Angriffszone, so dass sich jetzt auch für die Bunakerlchen gute Torchancen ergaben. Die Beste führte in der 14.Spielminute zum 2:1. Nach starkem Einsatz von Jonas am gegnerischen Strafraum, gab es einen Freistoß für Jungs von der Lilienstraße. Diesen führte Markus aus und schlenzte ihn in die lange Ecke. Dieser Anschlusstreffer gab den Bunakerlchen Aufwind. Sie gewannen in dieser Spielphase mehr Zweikämpfe als der Gegner und waren dem 2:2 deutlich näher als Beuna dem 3:1. Das 2:2 sollte dann in der 24.Spielminute verdient fallen. Nach einer starken Kombination auf der linken Außenbahn zwischen Martin, Sebastian und Jonas, spielte Jonas einen gezielten Pass in den Strafraum zu Arbaz. Der Stürmer der Bunakerlchen gewann seinen Zweikampf gegen den Verteidiger von Beuna und lupfte die Kugel über den Schlussmann des Gastgebers ins Tor. Auch nach dem 2:2 machten die kleinen Bunesen den besseren Eindruck. Leider konnten sie kein weiteres Tor nachlegen und bekamen kurz vor der Pause den dritten Gegentreffer. Der linke Mittelfeldspieler von Beuna setzte sich stark auf seiner Außenbahn durch und dribbelte in den Strafraum. Im 16-ner zögerte er nicht lange und zog ins kurze Eck ab. Nico war noch mit den Fingerspitzen dran, aber er konnte das Leder nicht mehr entscheidend um den Pfosten lenken (35.Spielminute). Somit ging es mit einem 3:2-Rückstand in die Halbzeit.
Nach der Pause kam erneut der Gastgeber besser ins Spiel. So stand die Hintermannschaft der Bunakerlchen wieder mächtig unter Druck. Aber diesmal verteidigten sie es besser, so dass sich kaum Topchancen für Beuna ergaben. Leider konnten die kleinen Bunesen aber auch nicht für richtige Entlastung sorgen. Somit stieg der Druck auf die Verteidigung der Bunakerlchen immer mehr. In der 59.Spielminute mussten sich die kleinen Bunesen dann erneut geschlagen geben. Nach einer flachen Hereingabe war der Mittelfeldregisseur von Beuna schneller als Markus am Ball und schob zum 4:2 ein. Dies war schon eine kleine Vorentscheidung, denn die Bunakerlchen konnten sich im zweiten Abschnitt keine zwingenden Chancen mehr erspielen. In der 71.Spielminute fiel dann die endgültige Entscheidung. Wieder war ein langer Ball der Ausgangspunkt. Im Laufduell gegen Lucas konnte sich der schnelle und agile Angreifer von Beuna durchsetzen und schob alleine vor Nico ins lange Eck ein. Nur zwei Minute später fiel dann sogar noch das 6:2 für den SV 1916 Beuna. Nach einem starken, schnellen Dribbling auf dem linken Flügel, zog der Außenmittelfeldspieler des Gastgebers in den Strafraum, umkurvte er noch zwei Bunakerlchen und schlenzte die Kugel ins lange Eck (73.Spielminute). Dies war auch gleichzeitig die letzte nennenswerte Chance im Spiel. Somit blieb es beim verdienten 6:2 für den SV 1916 Beuna.

Die Bunakerlchen zeigten dennoch eine gute Leistung, auf die man aufbauen kann. Insbesondere die geschlossene Mannschaftsleistung muss man hervorheben.
Schon am Mittwoch wartet das nächste Punktspiel auf die Bunakerlchen. Um 17:30 Uhr spielen die kleinen Bunesen zuhause gegen die TSG Wörmlitz-Böllberg.

Für die Bunakerlchen spielten: Nico, Tim, Lucas, Martin, Markus (1), Jonas, Tom, Marvin, Sebastian, Monki, Arbaz, Constantin, Gentian und Pascal.

Spielbericht: Florian Sieb

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*