Ein Duell auf Augenhöhe

vs.

Nachdem sich die Bunesen zuletzt zweimal remis trennten, streben sie am kommenden Sonnabend bei der Verbandsligareserve von Blau-Weiß Zorbau den ersten Pflichtspielsieg im Kalenderjahr 2018 an. Dass diese Aufgabe wohl mehr als anspruchsvoll wird, zeigten in der Vergangenheit die jeweiligen Duelle. Demnach konnte sich die Elf von Wolfgang Huth und Torsten Stoll zwar am 4. Spieltag auf heimischen Geläuf mit 3:2 durchsetzen. Jedoch musste man hierbei einen zweimaligen Rückstand wettmachen. Letztendlich sorgten Christian Ilgner, Eric Mennicke und Marcus Walther mit ihren Toren für den Dreier. Die Mannschaft von Lars Drischmann belegt nach 15 gespielten Partien aktuell einen starken 7. Platz, wobei sie nur sechs Zähler hinter der SGB liegt. Dabei konnten die Zorbauer sogar die letzten fünf Spiele allesamt erfolgreich bestreiten, wonach die Hallenser in Hinblick auf die momentane Tendenz vielleicht als Außenseiter ins Burgenland reisen. Ein besonderes Augenmerk sollte die Defensivabteilung auf den Torjäger vom Dienst und Mannschaftskapitän Tony Kitschajew richten, der auch diese Saison schon zehn Mal zuschlug. Darüber hinaus zeigte sich Jan Freudenberg mit acht Treffern bisher sehr torgefährlich.

Die Saalestädter wollen nach zuletzt mäßigen Leistungen an alte Formen anknüpfen, sind sich dabei jedoch der schwierigen Auswärtsaufgabe bewusst. Darüber hinaus müssen sie wohl auch am Wochenende wieder auf einige Akteure verzichten. Demnach sind die Einsätze von Schlussmann Max Stiller sowie Defensivallrounder Daniel Rittermann ungewiss. Zudem fallen die langzeitverletzten Buschbeck und Rath weiterhin aus. Folglich können sich die Zuschauer auf ein brisantes Duell auf Augenhöhe freuen. Angepfiffen wird die Partie am kommenden Sonnabend um 15:00 Uhr in Zorbau. Schiedsrichter der Partie wird Winfried Bohrmann aus Farnstädt sein.

Vorbericht: Felix Sieb

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*