Halbfinaleinzug im zehnten Anlauf?

Buna farbig vs. Turbine Halle

Spätestens im Viertelfinale war für die Bunesen im Stadtpokal in den vergangenen neun Spielzeiten „Endstation“. Im letzten Jahr zog man im Aufeinandertreffen mit dem VfB Lettin nach einem packenden Pokalfight mit 4:2 den Kürzeren. Am kommenden Sonnabend gastiert nun der Landesklassevertreter aus der Staffel 4, Turbine Halle, bei der SGB. Sowohl 2012 als auch 2014 gab es diese Viertelfinalpartien schon einmal. Beide Male setzten sich die Felsenkicker knapp mit 2:1 gegen die Huth-Elf durch. Somit streben die Neustädter jetzt im zehnten Anlauf endlich den Halbfinaleinzug an. Beide Teams setzten sich im Achtelfinale gegen unterklassige Mannschaften relativ deutlich durch. Turbine siegte hierbei mit 4:0 beim FC Halle-Neustadt. Die Bunesen ihrerseits konnten den VfL Seeben mit 5:0 durch einen Dreierpack von David Gros sowie je einem Treffer der Sieb-Brüder Florian und Felix aus dem Pokalwettbewerb werfen. Das Team von Jan Wehrmann und Steffen Mandel belegt aktuell mit 16 Zählern den 6. Tabellenplatz in der Landesklasse Staffel 4 und rangiert demnach im gesicherten Mittelfeld. Jedoch musste sich die Turbine nach einem guten Saisonstart zuletzt zweimal gegen den Zörbiger FC (1:3) und den Spitzenreiter vom FSV Bennstedt (2:3) auswärts geschlagen geben. Ein besonderes Augenmerk sollten die Neustädter beim direkten Duell auf Janos Körtge (6 Tore) und Lukas Jahner (4 Tore) legen. Beide Akteure erzielten zusammen fast die Hälfte aller Turbine-Treffer in der Liga und sollten folglich nicht zu oft die Einschusschance erhalten.

Die Bunesen gehen hochmotiviert ins Viertelfinalspiel gegen den Lokalkontrahenten, um endlich den Bann des verpassten Halbfinals zu durchbrechen. Mit dem letztwöchigen Heimdreier gegen den BSC Laucha (3:1) konnte man den kurzzeitigen Negativtrend abwenden. Jedoch muss das Trainergespann Wolfgang Huth und Torsten Stoll am kommenden Sonnabend auf einige Akteure verzichten. Demnach fehlen mit Buschbeck und voraussichtlich Volkhardt zwei Spieler verletzungsbedingt. Darüber hinaus stehen Christian Ilgner und Felix Sieb (beide privat verhindert) sowie Daniel Rittermann aus beruflichen Gründen nicht zur Verfügung. Angepfiffen wird die Partie am Sonnabend, den 11.11.2017, um 13:00 Uhr auf dem Sportplatz in der Lilienstraße.

Vorbericht: Felix Sieb

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.