Heimpsiel im dritten Anlauf

vs.

Eigentlich hätte genau diese Partie schon im Dezember des Vorjahres stattfinden sollen. Doch schlechtes Wetter ließ ein Duell beider Teams nicht zu. So wurde diese Begegnung kurzerhand auf Mitte Februar, kurz vor dem Rückrundenstart, neu angesetzt. Aber auch da machte das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Und so kommt es nun endlich zum Aufeinandertreffen beider Teams am Tag der Arbeit. Dabei möchte die SGB die Niederlage aus dem letzten Heimspiel (0:1) gegen Rot-Weiß Weißenfels wieder ausmerzen. Für dieses Unterfangen müssen die Bunesen auf die Langzeitverletzten Rath und Buschbeck verzichten. Zudem muss Coach Huth auf Wagner aus privaten Gründen verzichten.

Der SV Merseburg 99 II ist der erwartet starke Aufsteiger. Im Rahmen der Nachholpartie vom 15. Spieltag treffen beide Kontrahenten nun erstmals in dieser Saison auf dem Grün aufeinander. Und dennoch ist dieses Aufeinandertreffen nicht das erste in diesem Spieljahr. Im Rahmen des 1. MSB-Cup lud Gastgeber Merseburg 99 II die Kicker aus der Lilienstraße ein. Beide Teams standen sich letztlich im Finale gegenüber. Am Ende setzte sich die Oberliga-Reserve verdient mit 2:1 durch und holte sich den vereinseigenen Cup höchstselbst. Aber auch unter Freiluft zeigt sich die Oberliga-Reserve bärenstark. Von Anfang an hat sich die Schikore-Truppe im oberen Tabellendrittel festgebissen. Beim Blick auf die Statistik der Merseburger wird auch die Breite des Kaders deutlich. Bereits 35 Spieler durfte Trainer Schikore aufs Feld führen, so viele, wie keine andere Mannschaft in der Liga. Die interne Torjägerliste führen die Brüder Erovic an. Zusammen haben Maso und Kenan bereits 12 Treffer erzielt. Die 99er stellen zudem die aktuell dirttstärkste Offensive der Liga. Bereits 21 Spieler trugen sich in die Torschützenliste ein.

Für die Bunesen ist klar: Die Merseburger werden auch bis zum Saisonende ganz oben mitmischen. Klar ist aber auch: Die drei Punkte wollen die Männer aus Halle-Neustadt an der Lilienstraße behalten. Denn am kommenden Wochenende steht das Duell mit Spitzenreiter Günthersdorf an, da ist der SV Merseburg 99 II sicherlich der richtige Gegner.

Vorbericht: Sascha Gerber

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*