Kantersieg rundet Vorbereitungsphase ab

Buna farbig 10:0 (6:0) Reideburger SV

Vorbereitungsspiel, 12.08.2017 – 14:00 Uhr

Im Einsatz beider Teams waren:

SG Buna Halle: Max Stiller – Thomas Pohle, René Rath, Martin Franke (MK), Thomas Wachsmann, Christian Ilgner – Florian Sieb, Sascha Gerber, Felix Sieb, Tim Wagner, Mike Volkhardt – Marcus Walther, David Gros

Reideburger SV: Mathias Fahr – Marius Rosenthal, Jens Andreas Gutowski, Christian Beck, Erik Czerner – Robert Voß, Steve Vogel, Florian Lang (MK), Kalian Bandze, Florian Wienke – Peter Stiller

Verwarnungen: Fehlanzeige

Tore: 1:0 Tom Wachsmann (2.); 2:0 Thomas Pohle (24.); 3:0 David Gros (29.); 4:0 David Gros (34.); 5:0 David Gros (36.); 6:0 Marcus Walther (37.); 7:0 Sascha Gerber (50.); 8:0 Marcus Walther (55.); 9:0 Marcus Walther (83.); 10:0 David Gros (89.)

 

Spielbericht:

Am gestrigen Sonnabend bestritten die Bunesen ihr letztes Testspiel in der Vorbereitungsphase zur Landesklassesaison 2017/2018. Nach den bisherigen drei Erfolgen über Dölau, Nietleben und Eisleben sowie dem Remis gegen Eisdorf wollten die Hallenser auch gegen den gleichwertigen Landesklassevertreter der Staffel 4, dem Reideburger SV, ein positives Ergebnis erzielen. Hierbei musste das Trainergespann auf die verletzten Buschbeck, Mennicke und Schwarz sowie auf den angeschlagen Rittermann und den beruflich verhinderten Pfeiffer verzichten. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams entschieden die Reideburger im Februar 2016 mit 4:2 im Stadtpokal für sich.

Die SGB begann druckvoll und konnte früh in Führung gehen. Ein genialer Pass von Franke in die Schnittstelle der Abwehr legte Wagner für den nachlaufenden Tom Wachsmann ab, der das Leder sehenswert in die lange Ecke zum 1:0 zirkelte (2.). Nachfolgend blieben die Neustädter am Drücker. Die nächste Chance ergab sich für Gros nach Einwurf von Pohle. Allerdings konnte RSV-Schlussmann Fahr diese Möglichkeit vereiteln (7.). Auf der Gegenseite wurden die Gäste nach zehn Spielminuten aktiver und nach Unzulänglichkeiten im Passspiel der Bunesen auch gefährlich. Demnach scheiterte der Reideburger Peter Stiller mit seinem Schuss an seinem Namensvetter in Reihen der SGB, Max Stiller, und Langs Schuss strich am kurzen Pfosten vorbei (12. & 21.). Nach dieser Schwächephase der Hausherren konnten sie infolge eines Standards erhöhen. Einen Eckball von Felix Sieb vollendete Thomas Pohle mit einem wuchtigen Kopfball zum 2:0 (24.). Der dritte Treffer sollte nach dem gleichen Muster fallen. Diesmal fand Gerbers Eckstoß den Kopf von David Gros, der auf 3:0 erhöhte (29.). Eine zielstrebige Balleroberung von Volkhardt mit nachfolgendem Querpass schob wiederum Gros zum 4:0 über die Linie (34.). In dieser Phase traten die Gäste passiv und zum Teil desolat auf. Folglich konnte David Gros nach Einwurf von Ilgner seinen Hattrick innerhalb von nur sieben Minuten schnüren (36.). Nur Sekunden später markierte Marcus Walther nach Fehlpass von Fahr den 6:0-Pausenstand.

Auch im zweiten Abschnitt blieben die Bunesen spielbestimmend und konzentriert im Aufbauspiel. Ein schöner Spielzug über Florian Sieb und Walther vollendete Sascha Gerber mit dem siebten Treffer der Partie (50.). Fünf Minuten später war Marcus Walther aufmerksam und nutzte eine Unachtsamkeit in der Defensive der Gäste zum 8:0 (55.). Trotz des klaren Spielstands waren die Neustädter bemüht, ihr eigenes Spiel durchzuziehen. Die beste Möglichkeit des RSV hatte Bandze allein vor Stiller. Der Keeper ging jedoch in diesem Duell als Sieger hervor (64.). Neben den zahlreichen Treffern verpassten die Bunesen noch weitere Torerfolge durch Ungenauigkeiten im Abschluss oder beispielsweise mit Pech nach Pfostenschuss von Rath und Abseitstor von Wagner (71.). In der Schlussphase sollte dann jedoch noch einmal etwas Zählbares herumkommen. Einen cleveren Pass von Wachsmann schloss Walther mit seinem dritten Tor ab (83.). Für den Schlusspunkt sorgte abermals David Gros nach vorherigem Zusammenspiel zwischen Ilgner und Felix Sieb (89.). Somit machten die Bunesen den zweistelligen Erfolg perfekt.

Mit diesem 10:0-Kantersieg schlossen die Neustädter eine erfolgreiche Vorbereitungsphase ab. Allerdings haben diese Ergebnisse für die bevorstehende Spielserie keine Wertigkeit, sodass in der kommenden Woche die Karten neu gemischt werden. Am 1. Spieltag gastiert die Huth/Stoll-Elf Sonnabend beim SV Wengelsdorf. Zuvor lädt Mannschaftskapitän am Morgen zum fast schon traditionellen Eröffnungsfrühstück ein.

Spielbericht: Felix Sieb

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.