Landesligaabsteiger sucht Anschluss

Buna farbig vs. 1. FC Zeitz

Der 1. FC Zeitz beendete die vergangene Saison in der Südstaffel der Landesliga als Tabellenschlusslicht und musste somit den Weg in die Landesklasse antreten. Infolgedessen verließen gleich sechs Akteure das Team von Trainer Torsten Pöhlitz im Sommer, welche es nun wöchentlich zu kompensieren gilt. Nichtsdestotrotz verfolgt der Verein sicherlich das Ziel, den letztjährigen Abstieg schnellstmöglich vergessen zu machen und demnach den Wiederaufstieg anzupeilen. In der laufenden Spielserie rangieren die Zeitzer aktuell nach neun gespielten Partien und 16 Punkten auf dem 6. Platz. Dabei starteten die Süd-Sachsen-Anhaltiner nach dem Remis zum Auftakt gegen den RSK Freyburg (1:1) und anschließenden vier Siegen erfolgreich in die Saison. Jedoch stotterte zuletzt das Laufwerk ein wenig, sodass die Mannschaft aus den letzten vier Partien lediglich drei Zähler bei Punkteteilungen gegen Großgrimma, Wengelsdorf und Leuna sowie einer deftigen Niederlage gegen die spielstarken Weißenfelser (1:4) ergattern konnte. Demnach sind die Zeitzer beim Gastspiel in der Händelstadt sicherlich gewillt, den negativen Trend abzuwenden. Ein besonderes Auge sollte die Defensivabteilung der SGB auf Matthias Paschwitz haben. Der Angreifer des 1. FC Zeitz markierte bereits neun Saisontreffer und belegt damit hinter Maik Jostock von Blau-Weiß Günthersdorf den zweiten Platz in der Torjägerliste.

Die Bunesen wollen ihrerseits nach dem Unentschieden beim SV Rot-Weiß Weißenfels (1:1) ihre Verfolgerrolle bestätigen. Derzeit liegt das Team von Wolfgang Huth und Torsten Stoll drei Zähler hinter dem Ligaprimus aus Günthersdorf. Allerdings gilt es auch im Duell gegen den 1. FC Zeitz einige Ausfälle zu kompensieren. Demnach fehlt der langzeitverletzte Buschbeck definitiv. Zudem stehen hinter den Einsätzen von Gerber und Rittermann aus beruflichen Gründen dicke Fragezeichen. Als sollte dies nicht reichen, sind zudem Rath, Volkhardt und Mennicke angeschlagen und somit ebenfalls fraglich. Angepfiffen wird die Partie auf dem Sportplatz in der Lilienstraße am kommenden Sonnabend letztmalig in diesem Kalenderjahr um 15:00 Uhr.

Vorbericht: Felix Sieb

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*