Nach Hannover folgt Eisdorf

Buna farbig vs. SG Eisdorf

Bei den Bunesen stand am vergangenen Wochenende der Teamspirit im Mittelpunkt. Die Hallenser trafen sich zu einem gemeinschaftlichen Miteinander bei ihrem in Hannover wohnhaften Mannschaftskameraden Felix Sieb. Dort duellierten sich die Neustädter nach einer dreistündigen Anreise und kleinen kulinarischen Stärkung beim Paintball in Leese. Neben dem immensen Spaß beim Spielmodus „Elimination“ tropfte auch der ein oder andere Liter Schweiß ins Land. Trotz einiger Volltreffer blieben alle unverletzt und konnten sich nach einer kurzen Abkühlung im Cafe Del Sol zu Garbsen stärken. Im Anschluss daran amüsierten sich die Bunesen bei ein paar Kaltgetränken und Gesellschaftsspielen im Hause „Greiffenreich & Sieb“, woraufhin nachgehend der Tag in der „Dax Bierbörse“ in Hannover seinen Ausklang fand. Am darauffolgenden Sonntag traten die Hallenser nach ein paar wenigen Stunden Schlaf und einem deftigen Frühstück die Heimreise an.

Am kommenden Sonnabend steht dann das dritte Vorbereitungsspiel an. Dabei empfängt das Team von der Lilienstraße den Landesklassisten von der SG Eisdorf. Die Mannschaft von Sven Wagner beendete die Saison 2016/2017 in der Staffel 6 auf einem beachtlichen 6. Tabellenplatz. Mit 35 Zählern und einem knappen 5:4-Sieg am letzten Spieltag gegen den VfB Lettin schob man sich noch vor die Heidekicker. Hinsichtlich der Statistik wies das Team eine ausgeglichene Bilanz mit 10 Siegen, 5 Remis und 11 Niederlagen bei einem Torverhältnis von 47:46 auf. In Vorbereitung auf die kommende Spielserie gab es in den Reihen der SGE nur punktuelle Veränderungen, sodass Vincent Matz und Tobias Lindrath (beide vom FSV Bennstedt) als Neuzugänge und Christian Thee (FSV 67 Halle II.) als Abgang zu vermelden sind. Nach der deutlichen Testspielauftaktpleite gegen den Radefelder SV 90 gewannen die Saalekreisler gegen SV Merseburg 99 II. (2:1) und BSV Halle-Ammendorf II. (3:1). Ein besonderes Augenmerk sollte die Defensivreihe der Bunesen auf Tobias Weißenborn legen, der in der vergangenen Saison ganze 24 Treffer erzielen konnte.

Für die Hallenser ist es nach den Erfolgen über BW Dölau (3:2) und Askania Nietleben (3:2) der dritte Test gegen einen regionalen Vertreter. Da beide Teams in der Landesklasse in unterschiedlichen Staffeln spielen, sollte ein Duell auf Augenhöhe zu erwarten sein. Jedoch plagen dem Trainerteam Huth & Stoll bereits im Vorhinein einige personelle Sorgen, sodass mit Daniel Rittermann, David Gros, Felix Sieb, Yves Pfeiffer, Jens Rath, René Rath und Lukas Buschbeck gleich sieben Akteure nicht zur Verfügung stehen. Nichtsdestotrotz möchte man das Ziel der spielerischen Einstimmung auf den Punktspielauftakt am 19.08.2017 in Wengelsdorf verfolgen. Angepfiffen wird die Partie am kommenden Sonnabend um 14:00 Uhr auf dem Sportplatz in der Lilienstraße.

Vorbericht: Felix Sieb

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*