Positive Erinnerungen an die Gastspiele in Leuna

vs.

Wenn die Bunesen am kommenden Sonnabend zur Auswärtspartie nach Leuna reisen, können sie rückblickend auf die vergangenen beiden Gastspiele mit positiven Erfahrungen den Weg auf sich nehmen. Dabei gewannen die Hallenser beide Partien in Leuna im Kalenderjahr 2016 mit 2:0 und 4:0. In Bezug auf die aktuelle Tabellensituation empfängt der Elfte den Dritten. Allerdings gab es beim TSV in der vergangenen Winterpause einen gewissen Umbruch, wonach Lutz Trotte als Coach die Nachfolge von Torsten Rennert aufnahm. Darüber hinaus verstärkte man sich mit Nils Walther (1. FC Weißenfels II.), Eric Rudolph (Blau-Weiß Farnstädt) und Silvio Luther (Blau-Weiß Günthersdorf). Diese Verstärkungen spiegelten sich bereits in den Testspielen wider, bei welchen die Leunaer sogar gegen Turbine Halle mit 2:1 gewannen. Zudem musste man sich gegen den Landesligisten aus Landsberg denkbar knapp mit 3:4 geschlagen geben. Die größte Torgefahr geht beim TSV vom offensiven Trio: Samir Secerovic (5 Treffer), Billy Gumbrecht (4 Tore) sowie Jens Heinecke (4 Tore) aus. Das Hinspiel Ende August 2017 konnten damals die Saalestädter auf dem Sportplatz in der Lilienstraße verdientermaßen mit 3:0 durch einen Doppelpack von David Gros und einem Treffer von Marcus Walther für sich entscheiden.

Die Neustäder wollen nach der Punkteteilung der Vorwoche gegen den SV Wacker Wengelsdorf in der zweiten Partie den ersten Punktspielerfolg landen. Allerdings sind sie aufgrund der spielerischen Entwicklung des Gegners sowie des markanten (Hockey-)Kunstrasens der Leunaer gewarnt. Nach aktuellem Stand stehen dem Trainerteam mit den verletzten Rath und Buschbeck sowie dem beruflich verhinderten Rittermann drei Akteure nicht zur Verfügung. Angepfiffen wird die Begegnung am kommenden Sonnabend um 14:00 Uhr im Leunaer Stadion des Friedens. Übrigens feiert unser Mannschaftskapitän Martin Franke am heutigen Tage seinen 30. Geburtstag. Die Bunesen-Familie gratuliert ihm hierzu recht herzlich und wünscht ihm sowohl privat, beruflich als auch sportlich nur das Beste für die Zukunft!

Vorbericht: Felix Sieb

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*