Revanche glückt

Buna farbig 4:2 (1:1) SV Dautzsch

Am gestrigen Samstag traten die Bunakerlchen zu ihrem ersten Heimspiel in der Rückrunde an. Auf dem „roten Kunstrasen“ spielten die kleinen Bunesen gegen die Kicker vom SV Dautzsch 63 e.V., mit denen sie noch aus dem Hinspiel eine kleine Rechnung offen hatten. Die Jungs von der Lilienstraße konnten, angesichts des Sieges letzte Woche gegen Rotation und der Tatsache auf heimischen Boden noch ungeschlagen zu sein, mit einer breiten Brust ins Spiel gehen. Allerdings mussten die Bunakerlchen wieder auf einige Spieler verzichten, so dass dem Trainerteam lediglich 12 Jungs zur Verfügung standen.

Das Spiel begann sehr verhalten, beide Teams tasteten sich erstmal ab und versuchten Kontrolle in ihr Spiel zu bekommen. Nach 10 Minuten waren dann beide Mannschaften im Spiel drin und nahmen Tempo in ihr Spiel auf. Die Gäste versuchten immer wieder durch hohe-lange Bälle ihren schnellen Angreifer in Szene zu setzen, allerdings stand die Hintermannschaft (Richard, Max, Lucas und David) der kleinen Bunesen sehr gut, so dass der lange Ball häufig schon früh abgefangen wurde. Wenn die Kugel mal durchrutschte, war sofort der hervorragend mitspielende Jonas zur Stelle. Die Bunakerlchen ihrerseits versuchten vor allem über die linke Angriffsseite Gefahr auszustrahlen. Die erste gute Chance hatte Arbaz, nach gutem Zusammenspiel mit Sebastian schloss er aus der Distanz ab, jedoch wurde sein Abschluss zur Ecke abgefälscht. Fast im Gegenzug kamen die Jungs vom SV Dautzsch zu ihrer ersten Großchance (20.Minute). Nach einem Eckball schraubte sich der Spieler der Gäste am höchsten, zum Glück der kleinen Bunesen ging sein Kopfball ein paar Zentimeter über die Querlatte (23.Spielminute). Nur drei Minuten später hatte Gentian die Führung auf dem Fuß, nach herrlichen Pass in die Spitze von Tom tauchte der kleine Angreifer der Bunakerlchen vollkommen frei vor dem Schlussmann der Gäste auf, allerdings scheiterte er im 1.vs.1. In der 30.Spielminute war es dann aber endlich soweit. Tom erkämpfte sich das Leder am gegnerischen Strafraum durch ein sehr starkes Pressing und konnte dann nur noch unfair außerhalb des Strafraums gestoppt werden. Den anschließenden Freistoß verwandelte der Kapitän der kleinen Bunesen eiskalt und ließ dem Torwart von Dautzsch keine Chance. Jedoch sollte die Führung nicht von langer Dauer sein. Nach einer Ecke der Bunakerlchen ergab sich für Sebastian eine Kopfballchance, die der Schlussmann der Gäste sicher parierte. Sein anschließender Abschlag wurde zum großen Problem für die kleinen Bunesen, so dass gleich zwei Spieler von Dautzsch alleine auf Jonas zu liefen. Der Angreifer der Gäste blieb ganz cool und schob die Kugel unhaltbar an Jonas vorbei (34.Minute). Mit diesem 1:1 ging es dann auch in die Pause.
Die Bunakerlchen kamen mit großem Druck aus der Kabine. Man sah sofort, dass sie das Spiel für sich entscheiden wollten. Die Führung sollte nicht lange auf sich warten lassen. Nach gutem Zusammenspiel zwischen Sebastian und Markus drangen die kleinen Bunesen in den Strafraum der Gäste ein, durch starkes Nachsetzen kam das Leder erneut zu Sebastian, der keine Probleme hatte den Ball im Gehäuse unterzubringen (40.Spielminute). Dieses Tor gab den Jungs von der Lilienstraße ungeheuer viel Sicherheit, so dass die Gäste kaum noch in Aktion traten. Insbesondere der starke Max bereitete den Angreifern von Dautzsch immer wieder Schwierigkeiten, er fing die Angriffe der Gäste sehr gut ab und leitete häufig sofort den Gegenzug ein. Die Bunakerlchen wollten schnell für die Vorentscheidung sorgen, so dass man die starken Gäste nicht nochmal ins Spiel kommen ließ. In der 55.Spielminute erhöhte Arbaz für die kleinen Bunesen auf 3:1. Nach einem kurz gespielten Abstoß setzte der Angreifer der Bunakerlchen sofort nach und erkämpfte sich den Ball am gegnerischen Strafraum. Arbaz legte sich die Kugel auf seinen starken rechten Fuß und schlenzte das Spielgerät in die lange Ecke. Nur eine Minute später legten die kleinen Bunesen nach. Nach einem weltklasse Pass von Sebastian konnte Arbat auf seiner Außenbahn Tempo aufnehmen und Richtung Strafraum marschieren. Dort ließ er noch einen Gegner durch eine starke Finte stehen und hatte dann noch das Auge für den freistehenden Gentian. Dieser hatte keine Probleme die Kugel über die Linie zu drücken (56.Minute). Danach nahmen die Jungs von der Lilienstraße das Tempo raus, so dass sich das Spielgeschehen vor allem im Mittelfeld abspielte. Die letzte nennenswerte Chance sollte dann aber nochmal den Gästen gehören. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld fasste sich der Angreifer der Gäste ein Herz und zog einfach mal ab. Sein Abschluss, als „Bogenlampe“ getarnt, wurde sehr unangenehm und unberechenbar für Jonas, so dass er im Gehäuse der Bunakerlchen einschlug (68.Spielminute). Die Jungs vom SV Dautzsch verkürzten also auf 4:2. Allerdings passierte nach diesem Anschlusstreffer nichts mehr, somit blieb es beim verdientem 4:2-Sieg der kleinen Bunesen. Folglich vergrößerten sie den Abstand zum SV Dautzsch 63 e.V. und festigten ihren 2.Tabellenplatz.

In zwei Wochen müssen die Bunakerlchen bei der SG Einheit Halle ran, wo sie erneut drei Punkte einfahren wollen.

Für die Bunakerlchen spielten: Jonas, Richard, Max, Lucas, David, Fabio, Tom (1), Markus, Sebastian (1), Arbaz (1), Gentian (1) und Arian.

Spielbericht: Florian Sieb

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*