Saisonabschluss in Herrengosserstedt

ESV Herrengosserstedt vs. Buna farbig

Am kommenden Wochenende schließt die Landesklassesaison 2016/2017 mit dem 30. Spieltag die Türen. Dabei stehen noch spannende Entscheidungen im Auf- und Abstiegsrennen aus. Demnach hat der Naumburger SV am letzten Spieltag den Trumpf in seiner Hand, denn die Domstädter führen das Tabellenfeld vor ihrer Auswärtspartie bei Rot-Weiß Weißenfels aktuell mit drei Zählern und drei Toren Vorsprung vor dem ESV Herrengosserstedt an. Der genannte ESV ist zugleich der Gegner der Bunesen, welche am kommenden Sonnabend um 15:00 Uhr in Herrengosserstedt gastieren. Mit einem Auswärtserfolg könnten die Hallenser sowohl ihr Punktekonto und somit den vereinsinternen Saisonrekord weiterausbauen und zugleich sogar noch bis auf Tabellenplatz 2 vorspringen. Im Abstiegskampf sind derweil noch vier Teams mit dem SV Spora, SV Motor Zeitz, SV Eintracht Gröbers und dem VfB Nessa in der Verlosung der zwei ausstehenden Absteiger. Hierbei findet ein direktes Duell zwischen dem SV Spora und dem SV Motor Zeitz statt, welches an Brisanz kaum zu übertreffen ist. Die Männer von der Lilienstraße spielen – unabhängig vom Ausgang der letzten Partie – eine überragende Serie und können vom aktuell 4. Tabellenplatz nicht mehr verdrängt werden. In den bisherigen Duellen gegen den neuen Kreispokalsieger des Burgenlandes kann die SGB bisher eine durchaus positive Statistik mit zwei Siegen und einem Remis aufweisen. Im Hinspiel Mitte Dezember trennten sich beide Teams auf dem Hartplatz in der Lilienstraße 2:2 unentschieden. Dabei verspielten die Hallenser zweimal eine Führung durch die Treffer vom Punkt in Person von René Rath (FE) und David Gros (HE).

Hinsichtlich der weiter angespannten Personalsituation können die Bunesen in der anstehenden Sommerpause erst einmal tief durchatmen. Demnach fehlen auch am kommenden Spieltag mit Lukas Buschbeck, Florian Sieb, Jens Rath, Daniel Rittermann (alle verletzt) sowie den verreisten Christian Prägert, David Gros und Yves Pfeiffer sieben wichtige Akteure. Nichtsdestotrotz möchte das Team aus der Saalestadt auch gegen die spielstarken Männer um Hackbart & Co. ihre Siegeschance wahren. Geleitet wird die Partie vom Unparteiischen Mario Hoser.

Vorbericht: Felix Sieb

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.