Souveräner Heimerfolg der Bunakerlchen

Buna farbig 8:1 (2:1) SG Motor Halle

Am vergangenen Samstag hatten die Bunakerlchen die SG Motor Halle zu Gast. Nach dem erfolgreichen Rückrundenstart wollten sie sich keine Blöße geben, um somit die Verfolger auf den 2.Tabellenplatz weiter auf Distanz zu halten. Durch den souveränen Auftritt bei der SG Einheit Halle konnten die kleinen Bunesen mit einer breiten Brust ins Spiel gehen.
Die Bunakerlchen nahmen sofort nach Anpfiff der Partie das Spiel in die Hand und ließen keine Zweifel daran, wer als Sieger vom Platz gehen solle. Sie kontrollierten das Spielgeschehen und setzten immer wieder kleine Nadelstiche. Die erste gute Chance auf Seiten der kleinen Bunesen hattte Arbaz. Nach herrlichem Pass von Martin tauchte der Angreifer der Bunakerlchen vollkommen frei vor dem Schlussmann der Gäste auf. Aber anstatt gleich abzuschließen, entschloss er sich den Torwart zu umkurven, somit wurde jedoch der Winkel immer spitzer und sein Abschluss ging Zentimeter am Tor vorbei (7.Spielminute). Der nächste Versuch sollte dann aber sitzen. Lucas spielte einen Pass in die Spitze, der eigentlich ein bisschen zu weit geraten war, doch Gentian setzte energisch nach und gewann den Pressschlag gegen den Torhüter von Motor. Anschließend hatte er keine Probleme mehr die Kugel über die Linie zu bringen (11.Minute). Nur wenig später, in der 16.Spielminute, erhöhten die Jungs von der Lilienstraße auf 2:0. Nach einer Ecke von Markus bekam Richard die Abschlusschance, jedoch wurde sein Versuch noch abgeblockt. Den Abpraller bekam Sebastian genau auf den Fuß, dieser schoss das Leder ohne Kompromisse ins Gehäuse der Gäste. Danach nahmen die Bunakerlchen allerdings das Tempo ein wenig raus, so dass die Gäste besser ins Spiel kamen, was sich auch gleich auszahlen sollte. Nach einer Flanke fehlte die Absprache in der Hintermannschaft der kleinen Bunesen, somit kam der Ball genau auf den Angreifer von der SG Motor Halle, der im 1.vs.1 gegen Jonas die Nerven behielt und die Kugel eiskalt ins Tor schob (24.Spielminute). Dieses Tor war für die Jungs von der Lilienstraße ein kleiner „Wachmacher“, so dass sie das Tempo wieder erhöht haben. Die letzte gute Chance vor dem Pausenpfiff hatte Tom, welcher durch Vincent stark in Szene gesetzt wurde. Allerdings ging sein Versuch nur Zentimeter über das Tor von Motor (31.Minute). Folglich blieb es beim 2:1 für die kleinen Bunesen zur Pause.
Nach der Halbzeit setzten die Bunakerlchen ihren Gegner wieder mehr unter Druck, so dass es für die Jungs von der SG Motor Halle schwer war für Entlastung zu sorgen. In der 50.Spielminute bekamen die kleinen Bunesen die Chance ihre Führung auszubauen. Constantin wollte Gentian in den Strafraum schicken, jedoch wurde sein Pass vom Abwehrspieler der Gäste mit der Hand im Strafraum abgefangen. Die Entscheidung des Schiedsrichters war klar: Handelfmeter! Lucas legte sich den Ball auf den Elfmeterpunkt und zeigte keine Nerven. Er verwandelte den Strafstoß halbhoch links. Dieses Tor gab den Bunakerlchen noch einmal einen Schub, so dass sich das Spielgeschehen ausschließlich in eine Richtung abspielte, somit sollte das nächste Tor nicht lange auf sich warten lassen. Nach einem exzellenten Pass von Sebastian auf der linken Außenbahn wurde Arbaz auf die Reise geschickt. Dieser setzte sich stark im Laufduell durch und schob den Ball in die lange Ecke (53.Spielminute). Nur eine Minute später erhöhten die Bunakerlchen auf 5:1. Tom bekam am Strafraum den Ball und hatte das Auge für den, in den Strafraum, startenden Arbaz. Dieser blieb erneut eiskalt vor dem Tor und ließ dem Schlussmann von Motor Halle keine Chance. In der gleichen Minute noch schnürte der blitzschnelle Angreifer der Bunakerlchen seinen Hattrick. Nach dem Anstoß der Gäste, nach dem 5:1, eroberte Sebastian sofort den Ball und dribbelte in Richtung gegnerisches Tor. Er ließ seinen Gegnern keinerlei Chance an den Ball zu kommen. Am Strafraum spielte er den Pass in die Spitze zu Arbaz, welcher erneut keine Nerven zeigte und den Ball locker einschob (54.Spielminute). Die Jungs von der Lilienstraße ließen aber auch nach diesem Tor nicht nach, im Gegenteil sie versuchten die Führung weiter auszubauen. Die nächste gute Gelegenheit, die Führung nach oben zu schrauben, hatte Vincent. Nach einem herrlich getretenen Freistoß von Max, verpasste der Angreifer der kleinen Bunesen nur knapp am langen Eck (60.Minute). In der 64.Spielminute war es dann aber soweit und mal wieder war es Arbaz der den Gästen große Kopfschmerzen bereitete. Diesmal wurde er durch einen sehr guten Pass von Lucas in Szene gesetzt, so dass er vollkommen frei vor dem Schlussmann der Gäste auftauchte. Erneut ließ er seinem Gegner keine Chance und schob eiskalt ein. Ein Tor hatten die Bunaklerchen vor dem Schlusspfiff der Partie noch auf Lager. Tom bediente den vollkommen freistehenden Martin, der sich aus 18 Metern einfach mal ein Herz fasste und abzog. Sein Versuch schlug unhaltbar im Tor von der SG Motor Halle ein. Mit dieser Aktion wurde die Partie beendet.
Die Bunakerlchen setzten sich also mit 8:1 gegen die SG Motor Halle durch, gerade mit ihrer Vorstellung in der zweiten Halbzeit konnten die Fans, Trainer, aber vor allem sie selbst sehr zufrieden sein. Somit konnten sie ihren Vorsprung auf Wörmlitz und Dautzsch konstant halten.

Am kommenden Samstag geht es dann gegen die Reserve vom FC Halle-Neustadt, wo sie sich keinen Ausrutscher leisten dürfen und wo sie ihren positiven Trend fortsetzen wollen.

Für die Bunakerlchen spielten: Jonas, Markus, Max, Richard, Tim, Lucas (1), Vincent, Martin (1), Tom, Arbaz (4), Gentian (1), Sebastian (1), Fabio und Constantin.

Spielbericht: Florian Sieb

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*