Spannender Heimsieg

Buna farbig 4:3 (1:0) sv-eintracht-groebers

Am vergangenen Sonntag stand für die Bunakerlchen die nächste Aufgabe vor der Tür. Diesmal ging es zuhause gegen die SV Eintracht Gröbers. Die Gäste waren in der noch jungen Saison ungeschlagen. Also konnten sich die kleinen Bunesen auf einen starken Gegner einstellen. Jedoch konnten auch die Bunakerlchen, nach den beiden Siegen gegen Dölau und Seeben-Sennewitz, mit einer breiten Brust in das Spiel gehen.

Mit genau dieser Motivation starteten die Bunakerlchen auch und nahmen von Anfang an das Spiel in die Hand. In den ersten Minuten versuchten sie erst einmal sichere Pässe zu spielen, so dass sehr gute Torchancen Mangelware waren. So dauerte es bis zur 25. Spielminute bis sich die erste Großchance für die kleinen Bunesen ergab, welche auch gleich zum Torerfolg führte. Martin bekam den Ball im Mittelfeld und ließ seinen Gegenspieler durch eine gute Kappbewegung stehen. Danach hatte er das Auge für seinen startenden Mitspieler, Sebastian. Basti blieb vor dem Tor ruhig und schloss überlegt ins lange Eck ab. Dieses Tor gab dem Spiel der kleinen Bunesen noch einmal einen Aufschub, so dass das Spielgeschehen nur noch in eine Richtung ging. Nur fünf Minuten später ergab sich für die Jungs von der Lilienstraße eine ähnliche Chance. Erneut wurde Sebastian in die Tiefe geschickt. Dieses Mal konnte er aber leider die Kugel nicht über die Linie bringen und zielte ein paar Zentimeter zu weit am Tor vorbei. Die Bunakerlchen hielten das Tempo weiter hoch. In der 34. Minute hatte Vincent dann die Chance die Führung auszubauen. Nach einer starken Kombination auf der linken Außenbahn bediente Arbaz den in der Mitte freistehenden Vincent. Leider traf er den Ball nicht richtig, so dass der Abschluss für den Schlussmann der Gäste keine Herausforderung war. Kurz vor dem Pausenpfiff kamen die Jungs von der Eintracht Gröbers, mit gehöriger Unterstützung der Bunakerlchen, zu ihrer besten Chance. Der Verteidiger der Gäste spielte einen langen Ball in die Spitze. Doch Markus lief den Ball eigentlich sicher ab und wartete auf seinen Torwart Nico. Jedoch fehlte die Absprache zwischen den beiden, so dass der Angreifer von Gröbers den Ball an beiden vorbeispitzeln konnte. Zum Glück für die kleinen Bunesen ging die Kugel knapp am Tor vorbei (39.). Somit ging es mit einem 1:0 für die Bunakerlchen in die Halbzeit.
Nach der Pause kamen die Jungs von der Eintracht Gröbers besser ins Spiel und machten mächtig Druck auf die Hintermannschaft der Bunakerlchen, was sich auch schnell im Ergebnis auszahlen sollte. Nach einem Freistoß in den Strafraum der kleinen Bunesen herrschte ein bisschen Unordnung, so dass der Angreifer der Gäste am langen Pfosten frei stand und die Kugel im Tor einschob (42.). Nach dem Ausgleichstreffer brauchten die kleinen Bunesen ein wenig Zeit wieder in ihr Spiel zu kommen. Dadurch ergaben sich immer mehr Chancen für Gröbers, die aber in der Regel durch die starken Abwehrspieler (Tim, Richard, Martin, Markus) oder durch den Schlussmann (Nico) der Bunakerlchen alle vereitelt werden konnten. Aber in der 57. Spielminute musste Nico erneut den Ball aus seinem Kasten holen. Erneut war es ein Standard der zum Torerfolg für die Gäste führte. Nach einem gut getretenen Eckball schraubte sich der Mittelfeldspieler von Gröbers am höchsten und nickte zur 2:1-Führung für die Gäste ein. Kurz danach gab es eine Trinkpause, die für die kleinen Bunesen zum richtigen Zeitpunkt kam. Nach der kleinen Pause kamen die Bunakerlchen entschlossen heraus das Spiel noch zu drehen. Dies setzten sie dann auch gleich in Taten um. Tim spielte Marvin auf der rechten Außenbahn an. Marvin ging ins 1.vs.1 gegen seinen Gegenspieler und schüttelte ihn durch ein starkes Tempo und Zweikampfverhalten ab. Danach schloss er sehenswert ins kurze Eck ab. Sein Abschluss ging von der Latte auf die Linie, wo Gentian stark nachsetzte und den Ball nur noch einschieben musste (60.). Nur eine Minute später gingen die Jungs von der Lilienstraße erneut in Führung. Arbaz schickte den startenden Sebastian, welcher mit Tempo in Richtung Grundlinie ging. Sebastian hatte das Auge für den in der Mitte freistehenden Vincent. Dessen Abschluss konnte noch der Verteidiger von Gröbers blocken. Aber beim Nachschuss von Arbaz waren sowohl die Abwehr als auch der Schlussmann der Gäste chancenlos (61.). Wer jetzt dachte, dass die kleinen Bunesen wieder ein bisschen Tempo rausnehmen, lag falsch. Sie spielten weiter entschlossen in Richtung gegnerisches Tor und wollten die Führung ausbauen. Was auch in der 63. Spielminute gelingen sollte. Erneut war es ein starker Angriff über die linke Außenbahn. Diesmal wurde Arbaz in den Lauf geschickt. Er nahm Tempo auf und ging in Richtung Strafraum. Kurz vor dem 16-Meter-Raum spielte er zum mitgelaufenen Jonas in den Rückraum. Jonas schloss Weltklasse und überlegt ins lange Eck ab. Der Torwart der Gäste war bei diesem Schuss chancenlos. Danach beruhigte sich die Partie ein bisschen. Als man schon denken konnte, dass nichts mehr passieren sollte, schlugen die Gäste noch einmal zu. Wie sollte es auch anders sein, nach einem Standard verkürzten die Jungs von Gröbers auf 4:3. Nach einem Eckball ging der Klärungsversuch von Arbaz schief, so dass sich für den Angreifer der Gäste erneut eine gute Tormöglichkeit ergab. Dabei ließ er Nico aus kurzer Distanz keine Chance (76.). Danach passierte aber nichts mehr. Somit blieb es beim absolut verdienten 4:3-Sieg für die Bunakerlchen.

Mit dem zweiten Sieg aus dem dritten Spiel rangieren die Bunakerlchen auf Platz 7. Am kommenden Sonntag warten die Jungs der SV 1916 Beuna auf die kleinen Bunesen, die bis jetzt noch ungeschlagen sind. Aber mit den letzten Leistungen können die Bunakerlchen mit einer breiten Brust in diese Partie gehen.

Für die Bunakerlchen spielten: Nico, Tim, Richard, Lucas, Markus, Marvin, Sebastian (1), Tom, Martin, Arbaz (1), Vincent, Max, Constantin, Jonas (1) und Gentian (1).

Spielbericht: Florian Sieb

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.