Starke Reaktion

Buna farbig 4:0 (3:0) VfL Seeben

Am gestrigen Sonntag stand für die Bunakerlchen das erste Heimspiel an. Gegen die JSG Seeben-Sennewitz wollten die kleinen Bunesen wieder nach der herben Niederlage gegen Farnstädt zurück in die Spur finden. Dabei konnte das Trainergespann auf alle Spieler zurückgreifen.

Die Bunakerlchen nahmen von Anfang an das Spiel in die Hand und ließen den Ball sicher in den eigenen Reihen laufen, so dass die erste Torchance nicht lange auf sich warten lassen sollte. In der 5. Spielminute wurde Arbaz sehr gut auf der rechten Außenbahn freigespielt. Danach nahm er Tempo auf und hatte das Auge für den vollkommen freistehenden Martin. Jedoch konnte Martins Abschluss durch eine klasse Parade vom Schlussmann der Gäste vereitelt werden. Das erste Tor für die kleinen Bunesen sollte aber kurze Zeit später fallen. Sebastian bekam im Strafraum den Ball und ließ seinen Gegenspieler durch eine sehr gute Finte stehen. Danach kam die Kugel über Umwegen zu Vincent, welcher vollkommen allein vor dem Tor stand. Vincent behielt die Nerven und schob den Ball ins lange Eck (10.). Nach der Führung hielten die Jungs von der Lilienstraße das Tempo weiter hoch und sollten somit nur wenig später ihre Führung ausbauen. Sebastian spielte einen super Pass in den Lauf von Arbaz, welcher diesen Spielzug sehenswert durch einen Heber verwandelte (12.). In der 15. Spielminute kamen die Gäste zu ihrer ersten guten Möglichkeit. Nach einem Eckball stieg der Angreifer von Seeben am höchsten und köpfte den Ball auf das Tor. Aber durch eine klasse Parade von Nico blieb es beim 2:0. Danach nahmen aber die kleinen Bunesen sofort wieder das Spiel in die Hand und machten gehörig viel Druck auf die Hintermannschaft von Seeben. Durch eine hervorragende Kombination in der 26. Spielminute gingen die Jungs von der Lilienstraße mit 3:0 in Front. Markus spielte direkt auf Sebastian, der mit einem Ballkontakt auf Martin weiterleitete. Martins flache, scharfe Hereingabe musste Arbaz nur noch ins leere Tor einschieben (26.). Bis zur Halbzeit passierte dann nicht mehr viel, was auch an den tropischen Temperaturen lag.
Nach der Pause machten die Bunakerlchen da weiter, wo sie vorher aufgehört hatten. Sie versuchten durch gute Kombination ihre Angreifer in Szene zu setzen. Dies gelang im zweiten Abschnitt in der 50. Spielminute das erste Mal. Sebastian setzte sich stark im Strafraum durch und hatte dann noch das Auge für den im Rückraum freistehenden Gentian. Dessen Abschluss konnte erneut durch eine starke Parade von dem Torwart von Seeben gerade vereitelt werden. Nur kurze Zeit später sollte Max seine erste gute Möglichkeit bekommen. Jedoch ging sein Schuss nur knapp am Tor vorbei (54.). In der 70. Spielminute ergab sich erneut eine sehr gute Chance für Gentian. Leider fehlte ihm an diesem Tag ein bisschen das Schussglück. Durch das kontrollierte Spiel der Bunakerlchen konnten ihre Trainer in der zweiten Halbzeit munter durchwechseln, so dass jeder Spieler mal für ein paar Minuten durchschnaufen konnte. Kurz vor Schluss konnten die Bunakerlchen sogar noch auf 4:0 erhöhen. Markus bekam am Strafraum den Ball von Sebastian. Danach ließ er seinen Gegenspieler durch eine gute Kappbewegung stehen und schloss aus 16 Metern wuchtig ab. Der Ball schlug im linken oberen Eck ein (75.). Kurze Zeit später pfiff der Schiedsrichter die Partie ab, so dass es beim verdienten 4:0 für die Bunakerlchen blieb.

Die Bunakerlchen zeigten eine starke Reaktion nach der Niederlage am ersten Spieltag. Besonders ihr Kombinationsspiel war beim gestrigen Spiel sehr stark. Durch diese hervorragende Leistung können die kleinen Bunesen selbstbewusst in das Pokalspiel gegen Dölau, am Dienstag, gehen.

Für die Bunakerlchen spielten: Nico, Tim, Richard, Lucas, Markus, Marvin, Sebastian, Tom, Martin, Vincent, Arbaz, Constantin, Max, Jonas und Gentian.

Spielbericht: Florian Sieb

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.