Starker Auftritt am Brandholz

  1. Spieltag – 29.09.2018, 15:00 Uhr

SV Bräunrode – SG Buna Halle 1:5 (1:4)

Aufstellungen:

SV Bräunrode: René Bergner – Alexander Gutt, Thomas Heißler, Daniel Freist, Tobias Schmidt (MK) – Alexander Kriwoj (46. Kevin Custic), Kai Kühne, Christopher Klos, Felix Ecke – Sebastian Greiner (46. Toni Reikowski), Florian Schulz (77. Nicky Bohnstedt)

SG Buna Halle: Richard Brülls – Thomas Pohle (69. David Ramabaja), Christian Ilgner, Martin Franke (MK), Daniel Rittermann (25. Tim Wagner) – Mike Volkhardt, Sascha Gerber – Felix Sieb, David Gros, Yves Beier (65. Oleh Mytakhir) – Marcus Walther

Verwarnungen: A. Gutt, T. Schmidt, K. Custic, K. Kühne, N. Bohnstedt/ D. Rittermann (1), S. Gerber (1), T. Wagner (1)

Tore: 1:0 Tobias Schmidt (5. HE); 1:1 Felix Sieb (12.); 1:2 David Gros (16.); 1:3 Marcus Walther (30.); 1:4 David Gros (40.); 1:5 David Gros (68.)

 

Spielbericht

Am 5. Spieltag kam es auf dem Sportplatz am Brandholz zum Duell zwischen dem SV Bräunrode und der SG Buna Halle. Aufgrund der früheren Staffeleinteilungen standen sich beide Teams das erste Mal in einem Punktspiel gegenüber. Mit Blick auf die Tabelle ließ diese Partie eine spannungsvolle Auswärtsaufgabe für die Hallenser erwarten, denn der Siebte empfing den Sechsten. Bei den Bunesen waren sowohl die verletzten Yves Pfeiffer und Florian Sieb als auch der privatverhinderte Tom Wachsmann nicht dabei. Frei nach dem Motto „Never change a winning team“ starteten die Bunesen mit der gleichen Elf wie bereits eine Woche zuvor beim 5:1-Heimerfolg gegen die SG Motor Halle.

Eine wirkliche Abtastphase gab es nicht, sodass beide Mannschaften von Beginn einen frühen Führungstreffer anstrebten. Für das erste Ausrufezeichen sorgten dabei die Bräunroder. Nachdem der eigentliche Angriff schon verpufft schien, fiel das Leder Klos vor die Füße, der vom Sechszehner abzog und den Querbalken traf (3.). Auf der Gegenseite hatte die Hallenser gleich eine Doppelchance. Pohle brachte den Ball volley in den Strafraum, wo Gros geschickt per Hakentrick auf Walther ablegte. Dessen Linksschuss parierte Bergner genauso stark wie den anschließenden Nachschuss von Beier (4.). Wiederum keine Minute später wurde es kurios. Einen flachgetretenen Eckball des SVB nahm Schmidt direkt und traf dabei die angelegte Hand eines Bunesen im Strafraumgewühl. Von einem absichtlichen Handspiel bzw. einer Körpervergrößerung konnte jedoch hierbei keine Rede sein. Schiedsrichter Basovic war das egal und zeigte auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Tobias Schmidt souverän zum 1:0 (5.). Sieben Minuten später fanden die Neustädter die passende Antwort. Ilgner eröffnete mit einem scharfen Pass ins Mittelfeld den Angriff, welchen Sieb passieren ließ. In der Folge drang David Gros in den Strafraum und behielt die Übersicht für den mitlaufenden Felix Sieb, der per Direktschuss in die lange Ecke ausglich (12.). Im Gegenzug hatten die Gäste wiederum Glück. Heißler schickte Kühne auf die Reise, der mit seinem Abschluss nur den Pfosten traf (13.). In der 16. Spielminute gingen die Bunesen in Front. Nach einem Abstoß von Brülls schlug Pohle das Leder hoch Richtung gegnerisches Tor, wo Marcus Walther sehenswert auf David Gros ablegte. Gros wiederum blieb vor dem Tor konzentriert und nutzte den Nachschuss zu seinem dritten Saisontreffer (16.). In der 23. Minute hätten dann die Gäste einen Elfmeter bekommen können. Doch der Referee übersah das Trikotziehen von Heißler beim Abschluss von Gros (23.). Folglich antworteten die Bunesen richtig auf diese vermeidliche Fehlentscheidung. Einen präzise getretenen Freistoß von Sascha Gerber köpfte Marcus Walther zum 1:3 ein (31.). Insbesondere in dieser Phase spielte die SGB stark auf und kam immer wieder zu gefährlichen Offensivaktionen. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhten sie demnach sogar auf einen drei-Tore-Vorsprung. Tim Wagner legte auf Mike Volkhardt ab, der direkt auf David Gros weiterleitete. Gros drehte sich anschließend geschickt mit dem Rücken zum Tor gegen drei Gegenspieler und schloss vom Sechszehner platziert ab (40.). Mit diesem torreichen Ergebnis ging es die Pause.

Im zweiten Abschnitt kontrollierten die Gäste das Spielgeschehen und setzten dabei weiterhin gezielte Offensivakzente. Demnach hatte Franke nach Freistoß von Sieb den fünften Treffer auf dem Fuß. Doch Bergner war zur Stelle und entschärfte die Chance (60.). Wenig später fehlten Walther bei seinem Flugkopfballversuch nach Flanke von Wagner nur Zentimeter (66.). Zwei Minuten später machten die Bunesen den Deckel drauf. Nach erstklassigem Tackling von Franke hebelte Sascha Gerber mit einem 50m-Pass die komplette SVB-Abwehr aus, sodass David Gros seinen Gegenspielern enteilte und per Heber seinen Dreierpack schnürte (68.). In der Schlussphase passierte dann nicht mehr viel, sodass es beim verdienten 1:5 für die Gäste blieb.

Mit dieser starken Leistung in der Fremde setzten die Hallenser ihren positiven Trend fort. Demnach bauten sie ihr Punktekonto auf 10 Zähler aus. Am kommenden Wochenende steht dann eine weitere anspruchsvolle Aufgabe auf dem Spielplan. Die SGB gastiert dann beim punktverlustfreien Tabellenführer vom FSV Bennstedt.

Spielbericht: Felix Sieb