Topspiel geht an die Bunakerlchen

TSG Wörmlitz 1:3 (0:1) Buna farbig

Am gestrigen Samstag kam es zu einem Topspiel in der Stadtliga Halle/Saale der C-Junioren. Die Bunakerlchen, Tabellenzweiter, gastierten beim Drittplatzierten, der TSG Wörmlitz/Böllberg. Alleine das Hinspiel versprach schon vor dem Spiel eine große Spannung, dies endete in letzter Sekunde 4:4. Dies wollten die Jungs von der Lilienstraße diesmal besser machen und möglichst mit einem Sieg aus der Partie gehen. Leider standen dem Trainergespann der kleinen Bunesen lediglich 13 Spieler zur Verfügung, so dass sie besonders in der Abwehr gehörig umstellen mussten. Trotzdem konnten sie selbstbewusst in die Partie gehen, da sie in der Rückrunde noch gar keinen Punkt abgegeben haben.

Genau mit dieser Selbstbewusstheit gingen die Bunakerlchen in dieses Spiel. Sie nahmen das Spiel sofort in die Hand und ließen den Ball, trotz schwieriger Bodenverhältnisse, sicher in den eigenen Reihen laufen. Die erste gute Möglichkeit hatte Vincent, der den Ball über Umwegen bekam, leider scheiterte er am Schlussmann des Gastgebers (7.Spielminute). Der Führungstreffer für die Bunakerlchen sollte aber nicht lange auf sich warten lassen. Nach einem starken und schnellen Tempodribbling von Arbaz auf der linken Außenbahn, ging er entschlossen in den Strafraum. Da hatte er das Auge für den freistehenden Sebastian, dieser ließ noch einen Gegenspieler stehen und schloss dann trocken im linken Toreck ab (10.Minute). Dieses Tor gab den Jungs von der Lilienstraße noch mehr Sicherheit, so dass es der Gastgeber schwer hatte ins Spiel zu kommen. Insbesondere die Innenverteidigung Markus/Tim und Jonas sind in dieser Tatsache hervorzuheben, die alle gegnerischen Angriffe schnell vereitelten. In der 20.Spielminute kam die TSG Wörmlitz/Böllberg zu ihrer ersten guten Möglichkeit. Nach einem starken Pass wurde der Angreifer von Wörmlitz auf die Reise geschickt, jedoch verlor er den entscheidenden Zweikampf gegen Jonas, so dass er nicht in Schussposition kam. Die letzte Chance im ersten Abschnitt hatten noch einmal die kleinen Bunesen. Nach einem Eckball von Markus ergab sich für Arabz eine gute Kopfballmöglichkeit, die der starke Torwart von Wörmlitz parieren konnte. Der Abpraller kam zu Lucas, der sofort abzog, leider sprang im letzten Augenblick noch ein Verteidiger herein und blockte den Schuss. Somit blieb es beim verdienten 1:0 für die Bunakerlchen.
Im zweiten Abschnitt wollten die Jungs von der Lilienstraße unbedingt die Führung ausbauen, um noch beruhigter zu spielen. Die ersten Minuten in der zweiten Halbzeit begannen sehr verhalten, das Spielgeschehen spielte sich vor allem im Mittelfeld ab, so dass Torchancen kaum vorhanden waren. Die erste nennenswerte Chance im zweiten Abschnitt hatte Sebastian, der durch Martin klasse in Szene gesetzt wurde. Sebastian nahm sehr gut das Tempo auf und konnte von der Hintermannschaft des Gastgebers nicht mehr gestoppt werden. Im 1.vs.1 mit dem Schlussmann von Wörmlitz machte er fast alles richtig, er schob die Kugel an ihm vorbei. Leider ging der Ball ein paar Zentimeter neben das Tor (50.Spielminute). Somit hieß immer noch nur 1:0, was sich durch eine gute Aktion von Wörmlitz schnell ändern hätte können. In der 55.Spielminute sollte es dann leider auch so kommen. Einen Freistoß des Gastgebers konnte Jonas noch sicher parieren, jedoch landete der Nachschuss sehr sehr glücklich im Gehäuse der kleinen Bunesen, wo Jonas chancenlos war. Die Bunakerlchen zeigten sich aber nach diesem Gegentreffer nicht geschockt, im Gegenteil sie spielten jetzt noch aggressiver in Richtung gegnerisches Tor und erhöhten ihr Pressing auf den Gegner. Dies sollte sich auch gleich auszahlen. Nach einem zu kurz geratenen Abstoß vom Schlussmann des Gastgebers war Arbaz hellwach, der ihn sofort wieder in den freien Raum, in den Sebastian startete, köpfte. Sebastian nahm erneut sehr stark das Tempo auf und setzte sich stark von der Abwehr ab. Doch diesmal hatte er auch im 1.vs.1 mit dem Torhüter von Wörmlitz das Quäntchen Glück, was ihm im ersten Versuch in der zweiten Halbzeit noch fehlte. Er schob wieder den Ball am Towart vorbei und diesmal ging er auch endlich über die Linie (61.Minute). Nach diesem Tor machten die Bunakerlchen nicht noch einmal den gleichen Fehler und legten sofort nach. In der 63.Spielminute erhöhten sie auf 3:1. Sebastian setzte sich stark im Strafraum durch und konnte nur noch unfair von den Beinen geholt werden, so dass der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt zeigte. Lucas legte sich das Leder selbstbewusst hin und schoss die Kugel ohne Kompromisse ins gegnerische Tor. Dies war auch gleichzeitig die letzte nennenswerte Chance, so dass es beim 3:1 für die Bunakerlchen blieb.

Durch diesen Sieg sicherten sich die kleinen Bunesen ihren 2.Tabellenrang und bleiben weiterhin ohne Punktverlust in der Rückrunde. Jetzt haben die Bunakerlchen zwei Wochenenden spielfrei. Am 22.05. spielen die kleinen Bunesen wieder, dann geht es gegen Ammendorf, wo sie ihre Siegesserie fortsetzen wollen.

Für die Bunakerlchen spielten: Jonas, Constantin, Markus, Tim, David, Lucas (1), Martin, Tom, Sebastian (2), Arbaz, Vincent, Gentian und Fabio.

Spielbericht: Florian Sieb

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*