Topspiel in Weißenfels

Rot Weiß Weißenfels vs. Buna farbig

Am kommenden 9. Spieltag steigt in der Landesklasse Staffel 6 das Spitzenspiel in Weißenfels. Dort empfängt der Drittplatzierte von Rot-Weiß Weißenfels den Zweiten, die SG Buna Halle. Beide Teams weisen mit 17 bzw. 18 Punkten nach sieben gespielten Partien einen echten Topwert auf. Lediglich der SV Blau-Weiß Günthersdorf ist mit 19 Zählern erfolgreicher. Das Team von Heiko Lorenz, der seit dieser Saison wieder die Geschicke an der Seitenlinie bei den Rot-Weißen nach zwei jähriger Abstinenz leitet, ist in dieser Saison im Vergleich zu den Bunesen sogar noch ungeschlagen. Nach dem Remis im Auftaktspiel beim TSV Leuna (2:2) gab man lediglich noch beim 1:1 gegen den SV Eintracht Gröbers Punkte ab. Dazu konnte man fünf Dreier gegen Herrengosserstedt (4:0), Zorbau II. (2:0), Spora (4:0), Großgrimma (2:0) und zuletzt beim Heimspiel gegen den Landesligaabsteiger vom 1. FC Zeitz (4:1) einfahren. Neben der bemerkenswerten Punkteausbeute können die Weißenfelser mit 19 erzielten Treffern bei nur vier Gegentoren ein starkes Torverhältnis aufweisen. Hierbei gehen allein 13 Treffer auf die beiden Sturmspitzen Tobias Wenzel (8 Tore) und Christopher-Ramon Denzin (5 Tore). Darüber hinaus wissen die Hallenser aus den beiden letztjährigen Aufeinandertreffen, dass sie insbesondere ein Auge auf die spielstarken Soulama und Tabaly haben müssen. In der abgelaufenen Saison gestalteten sich beide Duelle eng, wonach die SGB im Hinspiel einen 1:0-Heimsieg durch einen Gros-Treffer feiern konnte. Zum Rückrundenauftakt trennten sich beide Mannschaften auf dem Kunstrasen in Weißenfels 2:2-unentschieden. Dabei konnte Marcus Walther für die Neustädter einen Doppelpack markieren.

Die Elf von Wolfgang Huth und Torsten Stoll ist sich der Brisanz des Duells bereits im Vorhinein bewusst. Trotz der aktuellen Siegesserie von sechs Ligaerfolgen sowie dem Pokalweiterkommen geht man am kommenden Wochenende als Außenseiter in die Partie. Hierbei fallen aller Voraussicht Buschbeck und Rath aufgrund von Verletzungen aus. Zudem steht hinter dem Einsatz des angeschlagenen Mennicke ein dickes Fragezeichen. Anstoß der Partie wird am Sonnabend um 15:00 Uhr im Stadion am Röngtenweg sein.

Vorbericht: Felix Sieb

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*