Torhüterposition neu besetzt

Nach dem kurzfristigen Abgang von Max Stiller kurz vor Ende der Transferperiode waren die Bunesen zum Handeln gezwungen. Dabei sollte der neue Schlussmann gleichermaßen dem Anforderungsprofil entsprechen, welches auch schon Stiller erfüllte. Jung, motiviert, talentiert. Und wie auch schon bei Stiller wurde die SG Buna bei Blau-Weiß Dölau fündig. Doch einen entscheidenden Pluspunkt bringt der Neue noch mit. Er spielte bis zur B-Jugend bereits für die SG Buna! Was fehlt nun noch? Genau! Der Name: Richard Brülls.

Richard, genannt “Ritschi” ist 18 Jahre jung und spielte in der Vorsaison mit den Blau-Weißen vorrangig in der A-Jugend-Verbandsliga. Dabei streifte die neue Nummer 1 bereits in der Dekade von 2006-2016 das Buna-Trikot über. Unter den Geschicken von Trainerin Ute Huth entwickelte sich Brülls zum sicheren Schlussmann der Bunesen. Als größten Erfolg gibt der 1,85m-Mann die Landesligameisterschaft an. Bereits in den Testspielen, als auch im Pokalspiel gegen die SG HTB wusste Brülls zu überzeugen. Brülls fällt durch seine gute fußballerische Technik am Fuß auf und bewies seine Reflexe auf der Linie auch schon des Öfteren. Mit seiner Verpflichtung, so sind sich die Buna-Verantwortlichen sicher, konnte man Stiller nicht nur ersetzen, sondern nochmal an Qualität zulegen. Der ruhige und zurückhaltende Brülls nennt ein für sich ganz passendes Motto für seine Lebenseinstellung: “Lieber selbstkritisch sein, bevor man den Fehler bei Anderen sucht.” Nach seinem erfolgreich abgeschlossenen Abitur startet der Bunas Schlussmann im September mit einem FSJ im Kindergarten in sein Berufsleben.

Auch dir, lieber Ritschi, wünschen wir maximalen Erfolg und im positiven gemeinte klebrige Hände. Herzlich willkommen zurück!