Triumph beim Nissan-Cup

Am vergangenen Sonntag nahmen die kleinen Bunesen am 2. NISSAN-Cup von der BuSG Aufbau Eisleben in der Sporthalle „Glück-Auf“ teil. Neben dem Gastgeber und den Bunesen spielten auch noch der 1.FC Sangerhausen, der Mansfelder SV 1990 und die SpVgg 1931 Osterhausen mit. Es wurde mit Hin- und Rückrunde gespielt. Die Jungs von der Lilienstraße reisten mit Jonas, Lucas, Tim, Tom, Arbaz, Max und Richard an.

Ihr Auftaktspiel bestritten die kleinen Bunesen gegen die SpVgg 1931 Osterhausen. Nach Anfangsschwierigkeiten kam die SGB immer besser ins Spiel und gingen durch Tore von Arbaz und Tim verdient mit 2:0 in Führung. Auch den Anschlusstreffer von Osterhausen steckten die Jungs von der Lilienstraße gut weg. Durch einen weiteren Treffer von Arbaz konnten sie das Spiel mit 3:1 für sich entscheiden und starteten somit gut ins Turnier.

Im darauffolgenden Match stand man sich nun dem 1.FC Sangerhausen gegenüber. Durch einen Blitzstart und dem 3. Turniertor von Arbaz gingen die kleinen Bunesen früh mit 1:0 in Führung. Danach gab es jedoch einen großen Schockmoment für die SGB. Ihr Mannschaftskapitän Tom verdrehte sich in einer Aktion unglücklich das Knie und musste ins Krankenhaus gefahren werden. Wir wünschen ihm nochmal auf diesen Weg alles Gute und eine schnelle Genesung! Komm bitte schnell wieder Tom!!!
Nach einer 5-minütigen Unterbrechung ging es dann wieder weiter. Die kleinen Bunesen versuchten die Verletzung ihres Mannschaftskapitäns zu vergessen und für ihn das Spiel zu gewinnen. Mit dem 2. Turniertreffer von Tim glückte ihnen das auch und hatten somit nach zwei Spielen 6 Punkte auf dem Konto.

Im 3. Spiel trat die SGB gegen den Mansfelder SV 1990 an. Hierbei gingen die Jungs von der Lilienstraße durch einen abgefälschten Freistoß unglücklich mit 1:0 in Rückstand. Jedoch konnten sie in den Schlussminuten das Spiel noch für sich drehen. Zuerst war es Richard, der seine Jungs ins Spiel zurückbrachte. Ehe dann Max durch eine schöne Einzelaktion das Spiel sogar noch für die kleinen Bunesen entscheiden konnte.

Mit 9 Punkten waren sie nun alleiniger Tabellenführer, knapp vor der BuSG Aufbau Eisleben, gegen die man sich im letzten Vorrundenspiel messen musste. Aber auch in diesem Spiel begannen die kleinen Bunesen furios und gingen bereits früh durch einen weiteren Treffer von Arbaz mit 1:0 in Front. Danach drückte allerdings der Gastgeber immer mehr auf den Ausgleich, so dass die SGB fast nur noch in ihrer Hälfte agierte. Nach fünf Minuten war es dann auch so weit und die BuSG Aufbau Eisleben glich aus. Nach dem Ausgleichstreffer kam jedoch die SGB wieder besser ins Spiel und erspielte sich dabei mehrere gute Chancen das Spiel wieder für sich zu entscheiden. Allerdings konnte der Schlussmann des Gastgebers durch gute Paraden dies verhindern. So blieb es beim 1:1 und die kleinen Bunesen schlossen die Hinrunde mit 10 Punkten als verdienter Tabellenführer ab.

Das erste Rückrundenspiel bestritt die SGB gegen den Mansfelder SV 1990. Hierbei hatten die kleinen Bunesen ab der ersten Sekunden das Spiel die volle Kontrolle. Durch einen satten Schuss von Lucas gingen sie mit 1:0 in Führung. Arbaz erhöhte nach einer schönen Aktion an der Grundlinie und einem Schuss aus eigentlich unmöglicher Position auf 2:0. Richard stellte mit seinem 2. Turniertreffer den 3:0-Endstand her.

Danach stand man sich erneut der BuSG Aufbau Eisleben gegenüber. Dieses Spiel sollte schon eine kleine Vorentscheidung bezüglich des Turniersieges sein. Mit einem Sieg hätten die kleinen Bunesen schon einen großen Schritt Richtung Pokal machen können. Allerdings beginn die Partie alles andere als gut. So mussten sie bereits nach drei Minuten den frühen Rückstand einstecken. Aber mit großer Willensleistung und Kampfbereitschaft kamen die Jungs von der Lilienstraße immer besser ins Spiel und glichen kurz vor Spielende verdient aus. Nach mehreren Abschlüssen stand Richard goldrichtig und schob den Ball eiskalt mit links ein.
Jedoch war mit dem 1:1 der SGB der Turniersieg noch nicht entschieden. Dieser sollte erst im nachfolgenden Spiel perfekt gemacht werden.

Im vorletzten und entscheidenden Rückrundenspiel traten die kleinen Bunesen gegen die SpVgg 1931 Osterhausen an. Allerdings begann auch dieses Spiel schlecht für die Jungs von der Lilienstraße, denen man es anmerkte, dass das Turnier einige Kräfte kostete. So gingen die Jungs von Osterhausen schnell und verdient mit 2:0 in Führung. Arbaz konnte zwar mit seinem 6. Turniertor für den Anschluss sorgen. Jedoch stellte Osterhausen kurz danach wieder den alten zwei Tore-Vorsprung her. Die Schlussminuten sollten es dann aber nochmal in sich haben, in denen besonders Max hervorstach. Erst konnte er durch zwei sehr schöne und technisch anspruchsvolle Einzelleistungen auf 3:3 stellen. In den letzten 20 Sekunden brachte er seine Jungs durch eine kreative Freistoßvariante mit Arbaz und Richard mit 4:3 in Führung und somit auch zum Sieg.
Somit war nach diesem Spiel klar, dass die kleinen Bunesen das Turnier für sich entscheiden sollten. Denn mit 17 Punkten waren sie vor dem letzten Rückrundenspiel uneinholbar.

Zum Abschluss der Rückrunde begegneten die kleinen Bunesen noch einmal dem 1. FC Sangerhausen. Das Ziel war es, das Turnier ungeschlagen abzuschließen. Die Partie begann sehr ruhig. Die kleinen Bunesen hatten die volle Kontrolle und ließen den Ball gefällig durch die eigenen Reihen laufen. Trotzdem gingen die Jungs vom 1.FC Sangerhausen durch einen unhaltbaren Schuss in Führung. Allerdings kamen auch in diesem Spiel die Jungs von der Lilienstraße mit großem Willen zurück ins Spiel und glichen wenige Minuten vor Spielende durch Tim aus.
Also blieben die kleinen Bunesen im ganzen Turnier ohne Niederlage und zeigten eine sehr anspruchsvolle Leistung.

Somit konnten die kleinen Bunesen bei einem sehr gut organisierten Hallenturnier den ersten Erfolg im Kalenderjahr 2018 feiern. Mit 18 Punkten und einem Torverhältnis von 17:8 war man verdienter Turniersieger. Insgesamt ist die geschlossene Mannschaftsleistung hervorzuheben.

Für die kleinen Bunesen spielten: Jonas, Lucas (1), Tim (3), Tom, Arbaz (6), Max (4) und Richard (3).

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*