Den Titelverteidiger zu Gast

Trainer René Rath über das Duell mit dem Halleschen FC

Klar, es hat schon bei allen Spielern und Verantwortlichen ordentlich gekribbelt. Lange hat man auf den heutigen 08. Juli hin gefiebert. Und dann ging es endlich los. Gebannt saßen die Bunesen vor dem MDR-Livestream, wo die Partien der ersten Runde des Landespokals live ausgelost wurden. Und um die Spannung aus Sicht der Bunesen auf den Höhepunkt zu treiben, wurden zunächst die Partien aus dem Norden ausgelost. Doch als es in den Süden ging, ging alles plötzlich ganz schnell. Schwupps, das erste Los gleich: SG Buna Halle. Sofort schnellte der Puls von bereits 135 Schlägen pro Minute auf 180, oder mehr. Und ehe man realisierte, dass das eigene Los schon gezogen wurde, hatte Losfee Ulf Steinforth schon die nächste Kugel in der Hand. Die Kugel wird aufgedreht, innerlicher Trommelwirbel, der Ausspruch „wir bleiben in Halle“, das Gefühl „ja das könnte klappen“. Und dann die Gewissheit: Hallescher FC. Es war die größte Nummer im Lostopf, die die Bunesen hätten kriegen können. Obendrein tritt der HFC in diesem Jahr als Titelverteidiger in diesem Wettbewerb an. Buna-Herz, was willst du mehr? Schnell machte die Nachricht innerhalb der Mannschaft und des Vereins die Runde. Torwart Brülls machte zunächst einen üblen Scherz aus. Der technische Leiter Kai Volkhardt wusste noch nicht so recht, ob er sich freuen kann oder nicht. Sicherlich waren da auch schon die großen organisatorischen Aufgaben im Hinterkopf. Sportlich ist es aber sicherlich das Highlight für alle Spieler der SG Buna Halle. Und auch Trainer René Rath freut sich: „Wir freuen uns sehr über dieses Los. Nicht oft oder nur einmal haben unsere Spieler die Möglichkeit gegen eine Profimannschaft zu spielen. Gleichzeitig sehe ich das Spiel als kleine nachträgliche Belohnung für eine gute letzte Spielzeit. Wir werden alles versuchen, um dem HFC den Einzug in die zweite Runde so schwer wie möglich zu machen.“

Einen genauen Termin gibt es allerdings noch nicht für die Austragung dieser Partie. Denn am Wochenende, an dem die Erstrundenpartien des Landespokals angesetzt sind, trifft der HFC am Montag auf Bundesligist VfL Wolfsburg im DFB-Pokal. Natürlich hätten wir als Hallenser nichts dagegen, wenn der HFC dort die Überraschung schafft. Fakt ist aber auch, wer in den DFB-Pokal möchte, der muss eben auch den Halleschen FC ausschalten… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.